Forschen für die Praxis

Als "forschender Kliniker" oder "klinischer Forschende" arbeite ich bei unterschiedlichen Projekten und Initiativen mit. Ziel dabei ist immer die logopädische Praxis zu reflekieren und die therapeutischen Ansätze weiter zu entwickeln.

Fachhochschule Wiener Neustadt

EFRONESonko (2016 - 2021)

 

Der Einfluss frontaler Netzwerke auf die Sprachverarbeitung im Rahmen neuro-onkologischer Erkrankungen

Beobachtungsstudie

Kooperationsprojekt zwischen FH Wiener Neustadt und dem LK Wiener Neustadt, Wiener Neustadt AT


 

MemoCorby Systems GmbH

Mitarbeit bei Entwicklung eines digitalen Therapiesystems (2018 - laufend)

 

Memocorby ist ein multisensorisches Therapiesystem für die Behandlung von
entwicklungsbedingten, erworbenen und progredienten Sprach- und Sprechstörungen. Die
zentrale Wirkungsweise besteht in der motorischen Manipulation von digitalen-bespielbaren Therapiewürfeln mit sprachlichen Inhalten, die von einer Tablet-basierten Basisstation gesteuert werden. Das maßgebliche Ziel ist dabei, Therapeutinnen und Therapeuten effiziente und effektive Übungen für die Therapie von sprachlichen und sprechmotorischen Schwierigkeiten unter dem Aspekt der evidenzbasierten Praxis (EBP3) bereit zu stellen.


Research Centre on Vascular Ageing and Stroke

VASCage

VASCage is a COMET Centre within the COMET - Competence Centres for Excellent Technologies Programme and funded by the federal ministries BMK, BMDW and by Tyrol, Salzburg and Vienna. The COMET Programme is managed by FFG.

 

One goal is to establish a speech and language therapy competence center.


Die International Dysphagia Diet Standardisation Initiative

 

Das 2015 von einem internationalen Board entwickelte Klassifikationssystem der International Dysphagia Diet Standardisation Initiative (IDDSI) verfolgt das Ziel standardisierte Definitionen und global einheitliche Terminologien für textur-modifizierte Speisen und Getränke in der Behandlung von PatientInnen mit Schluckstörungen aller Altersspannen, aller Rehabilitationssettings und aller kultureller Hintergründe zu etablieren.

 

Als Teil der Referenzgruppe für Deutschland-Österreich-Schweiz unterstütze ich das Grundgerüst und dessen Verbreitung.

 

Weitere Informationen finden Sie hier